http://my.myblog.de/ap/users.herbsttochter/layout/vollprofi.php?session_id=b7b&blog_id=155498

Missverständniss

Das ganze leben besteht aus missverständnissen. sogar das ganz kleinste beeinflusst den verlauf der welt. jede handlung jeder gedanke alles.
8.11.07 17:41


Einsam ...

Hey ...
Ich muss klarkommen...
derzeit zu viel über was ich nachdenken muss...
ich will mich zurückziehen die nächste zeit mit keinem mehr kontackt ausser msn schule und schatz.
jedenfalls für ne zeit bis es mir besser geht.
es liegt nicht an euch . aber ich versteh mich selber im mom nicht mehr ich erkenne mich nicht wieder.

UND ABSOLUT ALLES fickt MEINEN KOPF.

Ich hab wichtigeres zu tun als mich um unnötiges zeug zu kümmern.
wie gesagt ich muss nachdenken. meine texte schreiben.leben!

ne zeitlang RUHE

bis dann . ile

wenn was ist könnt ihr ja schreiben oder anrufen -.-
ich hab euch alle lieb. julia
5.11.07 20:53


Kalt -.-

hmm schon wieder ... überströmen mich gedanken...

wieso sgat er.. er kennt mich nicht.. dieser blick von ihm tat weh.. dieses lächeln mit dme eiskalten blick..welcher sich an meinem schmerz erfreute..

ich kann nicht mehr so weiterleben.. in dieser kleinen verjunkten geschichte meines lebens.. ich hab mir alles anders vorgestellt...

 

ich hasse es mit angst zu leben.

oder mit dem gefühl zu leichtgläubig zu sein.

obwohl ich genau weiß was abgeht..

verschiedene gerüche sind in meiner nase.

ich will nachhause duschen mich umziehen und nur noch schlafen

29.9.07 19:28


der anfang....

Als erstes stelle ich mich mal vor :

 

Mein Name ist Julia und ich bin 17 Jahre alt.

 

Ich möchte euch meien Geschichte erzählen. aber leider wird es sehr lange dauern bis sie fertig geschrieben ist. ich will keien kommentare von euch. den dies schreib ich für mich als erinnerung an mein leben.

Aber ich denke es wird meinen Freunden ein ganz anderes Bild von mir geben... zumindest versuche ich mich so erlich und ausführlich auszudrücken wie es geht.

 

weil nur wenige meiner Freunde kennen mein wahres ich.

 

...

 

 

 

28.9.07 13:23


wach aber doch müde

hmm ich liege hier und denke.. über die sachen über die ich die ganze zeit denke.. an vergangenenes... an die gegenwart.. an meine meinung zu verschiedenen sachen.. ich vertiefe mich in ein thema und studiere es so lange bis ich nicht mher kann.. bis es meinen kopf zerfressen hat ...

 

 

immer wieder die selben geschichten aus meinem leben .. welche ich irg welchen menschen erzähle.. nur um mich dran zu erinnern und nicht alleine drüber nachzudenken..

 

 

 

ich höre gerne zu

 

und versuche zu helfen. oder meine meinung dazu zu sagen.. aber es braucht zeit bis ich die richtigen worte finde...

 

mann sagt ich sei intilligent ... und bin nicht wie eine 17 jährige... doch andere sagen ich sei dumm

 

 

meiner meinung nach?

 

ich bin weder noch aber doch beides.

 

 

 

ich treffe dumme entscheidungen aus dennen ich lerne und mein wissen sich erweitert.

doch der weg ist falsch...

nur leider wieß ich nicht welcher der richtige ist.. ich will nicht so sein wie die anderen.. heutzutage ist alles doch eh oberflächlich.. mann redet mit menschen die mann als freund bezeichnet.. doch mann kennt diese menschen nicht und sie einen auch nicht...

 

mann kann nie iennen menschen wirklich kennen.

egal wie viele jahre.. es kommt immer was welches das bild des menschen ändert...

 

dere text beweißt.. ich kann mich nicht ausdrücken.. ausser in meinen gedanken...

vllt fang ich an mein buch zu schrieben. vllt ist es der anfang...

28.9.07 13:16


fehler`

ich versuche es zu schaffen alles zu ändern

neuzustarten um den besseren weg zu finden.. doch ich scheitere jedes mal...

immer kommt was neues dazu

 

ich entäusche die menschen.. ohne es zu wollen.. unbewusst .. aber es ist meine art.leider

ich hoffe es wird wieder gut..

und wir finden alle kraft..

28.9.07 10:07


tag oder nacht ?!

ich bin kapput müde und fertig und lebe in meiner kleinen Fantasiewelt.. irg wie schon komisch wie sich der blick auf die welt mit kleinen hilfsmittelchen ändert...

 

 

jaja.. julia wird erwachsen.. 17 hmm.. und nun? ich fühl mich nicht anders als immer...

oder doch?

vllt ein wenig nachdenklicher

 

oder

 

etwas leichtgläubiger...

naja die hauptsache ich bin glücklich..

nur leider macht mcih das kapput was um mich herum geschiet...

ich frage mich nur warum es mir nicht einfach egal sein kann...

 

doch es kann und wird es nicht..es wird weder leichter zu verstehen..noch akzeptierbar.. aber

 

ich muss damit leben.. und ich versuche das beste draus zu machen...

 

mir geht es ja gut .oder?

28.9.07 09:59


 [eine Seite weiter]

Gratis bloggen bei
myblog.de